Dies ist keine offizielle Nintendo, MMV oder Rising Star Seite.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen

» Der Altar der Götter
Mo Jul 04, 2011 12:20 pm von NPC

» Auswahlliste der Charaktere
So Mai 22, 2011 12:12 pm von Tja

» Landweg
Di Mai 10, 2011 11:43 am von Anjuka

» Haruka´s Steckbrief
Di Mai 10, 2011 11:27 am von Anjuka

» Die Gaststätte
Fr März 25, 2011 11:05 pm von Renesmee

» Die Mühle am Fluss
So März 20, 2011 12:29 pm von NPC

» Der Marktplatz
So März 20, 2011 12:02 pm von NPC

» Die Kirschblütenfarm
Sa März 19, 2011 10:33 pm von Moonlight

Oktober 2017

MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche

Partner

free forum
brothersoft.com
Hm-heaven Toplist

    Ciels Steckbrief

    Austausch
    avatar
    Schattenlicht
    Juno

    Anzahl der Beiträge : 278
    Anmeldedatum : 20.07.09
    Weiblich

    Ciels Steckbrief

    Beitrag  Schattenlicht am So Jul 26, 2009 9:48 pm


    Name: Ciel
    Alter: 17
    Geburtstag: 10. Dezember
    Geschlecht: Männlich
    Familie: Mutter «Noelle» & Vater «Adrien»,
    leben beide in Ciels Heimatstadt
    Beruf: Schneider
    Wohnort: [noch] kein fester Wohnort


    Vorlieben: Glühwürmchen, Luxus, Schach & Shogi, Schneeflocken, Komplimente, Edelsteine
    Abneigungen: Gewitter, Höhlen, Heuchler/Schleimer, Armut, Dreck

    Hobbys: In seiner Freizeit (die früher 24 Stunden lang war - jeden Tag) spielt er gerne Schach oder Shogi, eine andere Schachvariante. Ansonsten entspannt er sich gerne an schönen Plätzen, sowohl in Gebäuden als auch in der Natur. Daneben interessiert er sich auch für kreatives Handwerk wie Maler- und Schneiderei. Hierbei beschränken sich seine Kentnisse jedoch auf die Theorie.

    Eigenschaften/Charakter: Einerseits versucht Ciel überlegt und durchdacht zu handeln, andererseits schafft er es oftmals nicht, seine Neugierde zurückzuhalten und sagt etwas ganz anderes, als was er vorhatte zu sagen. Wenn er unsicher ist, interpretiert er viel in die Aussagen anderer.
    Außerdem ist er etwas eingebildet, weiß dies jedoch gut hinter falscher Bescheidenheit zu verstecken.
    Zwar hat ihn der Wechsel seines Lebensstil [-> Vorgeschichte] verändert, doch irgendwo ist er immernoch das verwöhnte und überhebliche Kind, dass von seinen Eltern geliebt wird und werden will. Und diesen Teil von sich will er auch behalten, obgleich ihm das eher Schwierigkeiten als Vorteile einbringen wird, aber schließlich hat jeder seine Ecken und Kanten.
    Eine neuere seiner Eigenschaften ist die Wissbegierde und die Interesse an Neuem und Unbekanntem, die sich auf seinen Reisen entwickelt hat. Zudem ist Ciel ehrgeizig, gleichzeitig aber arbeitsscheu und steht sich dabei selbst im Weg.
    Er wirkt anderen gegenüber zwar nicht direkt zurückhaltend und hält auch nicht besonders viel von Geheimniskrämerei, behält seine größeren Sorgen aber für sich, wenn er sein Gegenüber nicht besonders gut kennt.

    Vorgeschichte: Ciel hatte alles andere als eine schwere Kindheit: Als Einzelkind in eine reiche Failie geboren, wurde er von seinen Eltern, die sich schon länger Kinder gewünscht haben, verwöhnt und verhätschelt. Mit der Zeit brauchte er gar nicht mehr den Mund aufzumachen, da sie ihm jeden Wunsch von den Augen ablasen und ihm mit Freude all das gaben, was er benötigte oder wollte. Seine Eltern wollten ihm damit zwar nur helfen und sicherstellen, dass er sich wohlfühlt und sich ein weiteres gutes Leben sichern kann, erreichten aber eher, dass er sich daran gewöhnte, dass ihm alles zu Füßen liegt ohne dass er einen Finger krümmen muss. Für ihn wurde es ganz gewöhnlich, dass er ständig beschenkt wurde, dass Leute mit denen er kaum zutun hat unglaublich freundlich zu ihm sind [Wobei ihm die Gründe dieses Verhaltens erst später klar wurden].

    Als seine Arroganz, Faulheit und Überheblichkeit anderen gegenüber ins Extreme wuchs, sahen die beiden keinen anderen Ausweg, als einen extremen Wechsel in seinem Lebensstil zu vollziehen - Sie sperrten seine Besitztümer und den größten Teils seines Geld weg und schickten ihm mit dem wenigen, was geblieben war [also gerade genug, um eine Reise zu finanzieren], auf die Reise zu einem entfernten Dorf, in dem er sich einen Beruf erarbeiten sollte, um zu lernen, sich um sich selbst zu kümmern.

    Zuerst war Ciel von dem Entschluss seiner Eltern schockiert, redete sich dann aber ein, dass sie das sowieso nicht durchziehen würden und ihn zurückholen würden, wenn er sich einfach nicht mehr meldet. Mit diesem Vorhaben, aber nicht der Absicht wirklich nach Dianca zu ziehen, verließ er dann auch seine Heimatstadt und machte sich auf den Weg. Doch auch nach wochenlangem Herumlungern in einem Dorf in der Nähe der Stadt, wo einer seiner vielen 'Freunde' sich angeboten hatte, ihn aufzunehmen, hörte er nichts von ihnen.
    Als er dies klagend seinem 'Freund' berichtete, kam dieser zu dem Schluss, dass er jetzt wohl keine nützlichen Verbindungen zu der Familie mehr hat und weiter Kontakt demnach sinnlos ist - Und schmiss ihn kurzum, mit ein paar weniger freundlichen Worten, raus.
    Da wurde ihm zum ersten Mal klar, dass die ganzen Leute, die ihn angeblich so gerne mochten, ihn nur wegen seinem Geld und den Einfluss auf seine Eltern ausgehalten haben. Dies traf ihn zwar icht so hart, wie die 'Verstoßung' seiner Eltern, da diese 'Freunde' ihm ohnehin eher wenig bedeutet haben, und mit Sicherheit nicht annähernd so viel wie seine Eltern, doch ließen in ihm das Gefühl aufflammen, dass er ohne seinen Namen und sein Geld nichts wert ist. Daraufhin sah er keine andere Möglichkeit als wirklich dem Wunsch, oder eher 'Befehl' seiner Eltern nachzukommen, und nach Dianca zu reisen - ohne Geld und ohne seinem bekannten Nachnamen, mit dessen einziger Erwähnung Ciel schon immer bekam was er wollte. Und zwra um sich, seinen Eltern und dem ganzen Rest zu zeigen, dass er es auch alleine schaffen kann. [Das war zumindest sein großspuriges Vorhaben]

    Auf dem Weg zu benanntem Dorf erfuhr Ciel auf unangenehme Weise, was es heißt, kein Bett und keinen prall gefüllten Lebensmittelschrank nebenan zu haben - Dinge, mit denen die meisten anderen schon Jahre früher Bekanntschaft gemacht haben. Doch auch wenn es für normale Leute nicht besonders hart erscheint, war es für ihn eine komplette Wendung.
    Dies ließ ihn sein bisheriges Leben gründlich überdenken - Was hatte er auch sonst zutun? Schließlich war keiner da, mit dem er reden konnte oder der ihn verstanden hätte.
    Während Ciel also Täler und Wälder durchquerte, sich mehrmals verlief, hin- und wieder auch mal nahm was ihm nicht gehörte, wurde er nachdenklicher und ruhiger, als zuvor. Er fing an sich für das, was ihm Leute in verschiedenen Dörfern und Städten über Legenden, Arbeit, die Natur und anderes erzählten, zu interessieren und strengte sich an, einiges davon zu behalten.
    Dadurch wurde er zwar weniger weltfremd, aber immernoch unvertraut mit harter Praxis und blieb bei der angenehmen Theorie.

    Auf dem Weg nach Dianca machten ihm seine höhen Ansprüche und sein eher milder Orientierungssinn zwar große Schwierigkeiten, aber irgendwie schaffte er es dann, sich zu dem Dorf durchzuschlagen.

    Traumpartner: Ehrlichkeit ist Ciel wichtig, da er nicht besonders gut darin ist, wahre Worte und glatte Lügen anderer zu unterscheiden.
    Der junge Ex-Reiche denkt sich zwar, dass er mit einer unkomplizierten, einfachen Person am Besten zurechtkommen würde, fühlt sich doch eher wegen komplexeren Charakterzügen zu Anderen hingezogen, da gerade diese einen Menschen ja einzigartig machen. Vielmehr jedoch als der Wunsch, den Partner zu verstehen würde es ihm gefallen, wenn dieser ihn versteht. Ansonsten hat er was Aussehen und Charakter anbelangt keine Vorlieben.

    Ängste: Er hat Angst vor engen, fest verschlossenen Räumen und auch dunklen Höhlen. In diesen fühlt er sich extrem unsicher, was wahrscheinlich daher kommt, dass er seit seiner Kindheit nur große Räume und Ländereien gewohnt ist. Solange er nicht mit dieser Angst konfrontiert ist, stört sie ihn reichlich wenig.
    Eine andere, permanentere Angst ist die Angst vor seinem eigenem Versagen. Das gesteht er sich selbst jedoch nicht ein.
    Aufgrund seiner mangelnden Erfahrungen mit Krankheiten [-> Krankheiten/Allergien] hat er Angst vor Viren und Keimen, oder versucht zumindest diese möglichst zu vermeiden.

    Krankheiten/ Allergien: Besondere Krankheiten hat Ciel zwar keine, aber ein sehr schwaches Immunsystem, da er in seiner Kindheit durch seine übervorsichtigen Eltern sogut wie gar nicht mit Dreck und Viren in Berührung gekommen ist, was nötig gewesen wäre um seinen Körper dagegen resistent zu machen.
    Auch hat er einige Allergien gegen bestimmte Lebensmittel, die ihm aber in seinem früheren Leben kaum Probleme gemacht haben, da er eine große Auswahl an Essen hatte. Bei seiner Zeit in Dianca allerdings muss er eher aufpassen, was er ißt, um keinen störende Nebenwirkungen zu bekommen.
    Dazu noch leichte Klaustrophobie, [-> Ängste]

    Gabe: /

    [Wird gegebenenfalls noch etwas geändert]


    Zuletzt von Schattenlicht am So Aug 09, 2009 4:23 pm bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
    avatar
    Schattenlicht
    Juno

    Anzahl der Beiträge : 278
    Anmeldedatum : 20.07.09
    Weiblich

    Kleiderschrank

    Beitrag  Schattenlicht am Mo Jul 27, 2009 4:18 pm

    Gesichtsausdrücke




    Kleidung

    [folgt]
    avatar
    Schattenlicht
    Juno

    Anzahl der Beiträge : 278
    Anmeldedatum : 20.07.09
    Weiblich

    Beziehungen

    Beitrag  Schattenlicht am Mi Jul 29, 2009 8:54 pm

    Beziehungen

    Verwandschaft

    NoelleAdrien
    MutterVater
    Ciels Mutter; Eine wohlhabene, ältere Dame die viel Wert auf ihr Aussehen und ihren Sohn legt. Ciel versteht sich extrem gut mit ihr.Ciels Vater; Ein erfolgreicher Juwelier und geschickter Geschäftsmann, der sich für wertvolle Mineralien interessiert. Von ihm hat Ciel das Interesse an Edelsteinen. Die beiden haben ein gutes Verhältnis.

    Bekanntschaft

    JulietAliceJustinDaphne
    BekannteArbeitskolleginArbeitsgeberBekannte
    Desinteressierte Bäckerin; kennt sie nicht besondersSchneiderin; kennt sie nicht besonders, wirkt aber freundlichBesitzer der Schneiderei; kennt ihn nicht besonders; arbeitet bei ihmGasthofbewohnerin; kennt sie etwas; wurde von ihr durch das Dorf geführt

    Gesponserte Inhalte

    Re: Ciels Steckbrief

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Okt 21, 2017 5:00 am