Dies ist keine offizielle Nintendo, MMV oder Rising Star Seite.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen

» Der Altar der Götter
Mo Jul 04, 2011 12:20 pm von NPC

» Auswahlliste der Charaktere
So Mai 22, 2011 12:12 pm von Tja

» Landweg
Di Mai 10, 2011 11:43 am von Anjuka

» Haruka´s Steckbrief
Di Mai 10, 2011 11:27 am von Anjuka

» Die Gaststätte
Fr März 25, 2011 11:05 pm von Renesmee

» Die Mühle am Fluss
So März 20, 2011 12:29 pm von NPC

» Der Marktplatz
So März 20, 2011 12:02 pm von NPC

» Die Kirschblütenfarm
Sa März 19, 2011 10:33 pm von Moonlight

Dezember 2017

MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kalender Kalender

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche

Partner

free forum
brothersoft.com
Hm-heaven Toplist

    Jiaco's Steckbrief

    Teilen
    avatar
    Skye
    Toutatis

    Anzahl der Beiträge : 5
    Anmeldedatum : 18.10.10
    Weiblich

    Jiaco's Steckbrief

    Beitrag  Skye am Mi Okt 20, 2010 5:04 pm



    Name: Jiaco
    Alter: 17
    Geburtstag: 8.8.
    Geschlecht: männlich
    Familie: Seine Familie ist tot.
    Familienstand: Single
    Beruf: später: Landwirt
    Wohnort: später: Bauernhof
    Eigenschaften: Jiaco ist ein netter und aufrichtiger Junge. Er zeigt seine Traurigkeit nicht oft. Er lacht gerne und ist eher der Optimist. Jiaco ist auch eher liebevoll, Charmant, Natürlich und Willensstark.
    Hobbys: Zeichnen/Malen, Klavier spielen, Spaziergänge und Angeln
    Lieblingsfarbe: Blau und Orange
    Vorlieben: Er mag Curry und die Musik. Er liebt es auf dem Klavier zu spielen und der Melodie zu lauschen. Er mag auch Nemoe sehr gerne.
    Abneigungen: Er hat eine große Abneigung gegen den Krieg und Streit. Er hat auch ein größeres Problem mit Pilzen und wird nicht gerne an seine Vergangenheit erinnert.
    Merkmale: Jiaco hat längere schwarze Haare und dazu sanfte blaue Augen die ein eigentlich sofort auffallen.
    Vorgeschichte:

    Jiaco wurde in einem großen Dorf geboren. Es war ziemlicht weit weg von Diansa. Früher spielte Jicao gerne mit seiner Kindheitsfreundin Nemoe in den Wald der das Dorf umgab. Er hatte eine fröhliche Kindheit mit seinen Freunden und seiner Familie….


    Die Jahre kamen ins Land und aus Jicao wurde ein ansehnlicher Junge der im Alter von 17 Jahren war. Er ging mit Nemeo die schön war und nun 15 im Wald spazieren. Es war das erste Mal das er mit ihr über Sachen sprach die sie früher nie erwähnt hätten. Das war auch der Tag wo Jicao und Nemoe sich näher kamen. Ihre Lippen berührten sich fast als er Schreie vernahm erschrocken drehte er sich um und bemerkte das sie aus dem Dorf kamen. Ohne zu denken nahm Jicao die Hand seiner Freundin und rannte in die nähe des Dorfes. Man konnte nur Rauch sehen, doch je näher die beiden kamen sahen sie das Feuer. Mit weit aufgerissenen Augen vor Schreck starrte Jicao das brennende Dorf an. Er sah Soldaten. Nun erkannte er auch das es feindliche waren. Er versteckte sich mit Neome hinter einem Felsen. Es war ein schreckliches Gefühl nur zuzusehen wie das Dorf zerstört wurde wo er seine schönste Kindheit hatte und wie Leute umkamen. Es tat ihm ziemlich weh. Doch vor allem tat ihn Nemoe leid die noch mehr litt. Sie fing an zu schreien und wollte ins Dorf rennen. Doch er wollte nicht noch sie verlieren und hielt sie auf und nahm sie fest in den Arm. Erst als die Truppen der feindlichen Soldaten weg waren kamen sie hinter dem Felsen hervor und gingen in Dorf. Beide stellten zum Entsetzen fest das Nemeos Eltern getötet wurden waren. Jiaco bleib noch da um nach Verwandten zu suchen währenddessen Nemoe voraus ging. Er rief nach seiner Familie. Er bekam eine Leise Stimme zu hören die hier rief. Sofort lief er in die Richtung wo die Stimme her kam. Seine kleine Schwester lag dort auf den Boden. Er starrte sie nur an vor Entsetzen und großen Schmerz. Völlig hilflos und mit Wunden und Blut übersät lag sie auf den Boden. Seine kleine sonst so liebliche Schwester sah grausam aus. Er hockte sich sofort neben ihr auf die Knie. Es war ihm egal ob seine Sachen voller Blut waren.
    Mit Tränen in den Augen sah er sie an. „Haru…was haben sie dir nur angetan?“, fragte er voller schmerz. Seine Schwester lächelte Tapfer. „Keine Sorge großer Bruder. Ich komm jetzt in den Himmel zu Oma und zu unseren Hamster. Ich kann dich dann von oben sehen und schauen was du machst.“, sagte sie stark und legte ihre Hand auf seiner. Sie waren eisig kalt und sie zitterte. Er lächelte sie nur an „Ja da hast du recht.“, sagte er mit einer brüchigen Stimme. Haru würde nun ein letztes Mal für ihn lächeln. „Großer Bruder? Ich hab dich lieb“, sagte sie und mit diesen Worten schloss sie die Augen. Jicao weinte bitterlich und blieb noch eine Weile dort bei ihr. Er hatte noch immer ihre kleinen Händchen in seiner die so eisig kalt waren. Auch er hatte alles verloren wie Nemoe. Immer wieder hat er die Bilder von jenem Tag vor Augen. Doch er versucht seine Vergangenheit zu verdrängen. Jede Nacht kam das Lachen seiner kleinen Schwester. Auch dies Versuchte er runter zu schlucken. Es war nicht einfach doch er musste nun Stark sein und für Nemoe da sein. Er wollte von neuem Beginnen…

    Traumpartner: Er schwärmt für seine Kindheitsfreundin Nemoe
    Krankheiten/ Allergien: Er hat soweit keine Krankheiten oder Allergien. Doch das lachen seiner kleinen Schwester was er manchmal zu hören denkt macht ihn es ziemlich schwer.
    Gabe (falls bereits vorhanden): noch keine

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do Dez 14, 2017 7:06 pm