Dies ist keine offizielle Nintendo, MMV oder Rising Star Seite.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen

» Der Altar der Götter
Mo Jul 04, 2011 12:20 pm von NPC

» Auswahlliste der Charaktere
So Mai 22, 2011 12:12 pm von Tja

» Landweg
Di Mai 10, 2011 11:43 am von Anjuka

» Haruka´s Steckbrief
Di Mai 10, 2011 11:27 am von Anjuka

» Die Gaststätte
Fr März 25, 2011 11:05 pm von Renesmee

» Die Mühle am Fluss
So März 20, 2011 12:29 pm von NPC

» Der Marktplatz
So März 20, 2011 12:02 pm von NPC

» Die Kirschblütenfarm
Sa März 19, 2011 10:33 pm von Moonlight

Dezember 2017

MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kalender Kalender

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche

Partner

free forum
brothersoft.com
Hm-heaven Toplist

    Die Mühle am Fluss

    Teilen
    avatar
    Tja
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 372
    Anmeldedatum : 21.12.08
    Weiblich

    RPG Chara : Amilia

    Die Mühle am Fluss

    Beitrag  Tja am Sa Jan 17, 2009 7:10 pm




    (Gregor, Juanne und deren Lehrling Matiu)


    Diese Mühle ist im Besitz eines alten Ehepaares. Die Beiden machen hier schon seit langer Zeit das Mehl, das zur Brotherstellung gebraucht wird.
    Sie sind abhängig von den Bauern, die hier ihr Getreide hinbringen,
    um dadurch ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Die Zermahlung des Getreides wird durch das Wasserrad, welches durch die Kraft des Flusses angetrieben wird, möglich.
    In der Mühle ist auch ein kleiner Wohnbereich, indem sie alles haben, was sie zum Leben benötigen. Auch der Müllerlehrling Matiu lebt und arbeitet hier. Offenbar hat er vor in die Fußstapfen der beiden zu treten und bekommt von ihnen alles beigebracht, was er wissen muss.
    avatar
    Kagura
    Juno

    Anzahl der Beiträge : 284
    Anmeldedatum : 15.07.09
    Weiblich

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  Kagura am Di Jul 28, 2009 6:34 pm

    Auf dem Dachboden, einem kleinem Raum mit nicht sehr hoher Decke, machte sich Matiu, ein junger Mann von gerade mal 17 Jahren gerade ans Packen. Von Kleidern besass Matiu aber eigentlich nichts, sodass er nur seine Decke zusammenfaltete und in dieser wohl seine Verpflegung transportieren wuerde. Matie wischt sich die Stirn. Obwohl er erst gerade Baden war, musste er nun wieder wegen der Hitze, die im Dachboden herrschte, schwitzen. Doch beschweren darueber wuerde er sich nie, da selbst dieser kleine Raum mehr war, als er sich je zu traeumen gefagt hatte. Den Beutel nahm er nun und trug ihn die schmale Treppe hinunter. Danach liess er sie wieder in der Decke verschwinden.
    Er verabschiedete sich von Juanne, die ihm das Geld mitgab, und von Gregor, der ihm zum etwa sechsten Male erklaerte, dass Matiu auf jeden Falle die Muehlsteine aus einem ganz bestimmten Gestein kaufen sollte, und nich die gewoehnlichen, die schnell zerschleissten. Und Mder Einaeugige erwiderte mit geduldiger Stimme, dass er es auf jedem Fall tun wuerde, so wie er es bereits die anderen Male versprochen hatte. Danach sah ihn der alte Mueller noch mit einem grummeligen, misstrauischen Blicke an, bevor er den Jungen schliesslich gehen liess.
    avatar
    Tja
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 372
    Anmeldedatum : 21.12.08
    Weiblich

    RPG Chara : Amilia

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  Tja am Mi Aug 05, 2009 12:59 pm

    Mia kam gerade vom Tempel und lief nun an der Mühle vorbei. Begeistert von dem großen Mühlrad blieb sie stehen und ging nach einiger Zeit näher heran, bis sie direkt am Fluss stand und es vor ihr laut plätscherte. *Wow, was für ein schönes Drehdingesda.*, dachte sie lächelnd und überlegte sich, für was das gut sein sollte. *Vielleicht kann man sich da ja draufsetzten, wie eine Rutsche oder sooo. Ja, das wäre toll.* Sie schaute eine Weile zu, wie das große Rad sich drehte und das Wasser schöpfte.
    Niemand war in der Nähe und sie überlegte sich mal mit Werner hier herzukommen. Vielleicht könnte er ihr erklären, was das war.
    Obwohl die Mühle schon eine Ewigkeit hier stand, konnte sich Amilia nicht daran erinnern sie schon mal gesehen zu haben.
    Nun schaute sie sich um und ihr Blick blieb bei den Feldern stehen. Dort sah sie ihre Lieblingswiese- die Blumenwiese. *Da muss ich hin.*, beschloss sie, ohne darüber nachzudenken, dass sie ihr Onkel davon ausging, dass sie nur kurz zum Tempel gehen wollte. Schnell lief sie weiter und machte scih auf den Weg zu den Feldern.
    avatar
    Kagura
    Juno

    Anzahl der Beiträge : 284
    Anmeldedatum : 15.07.09
    Weiblich

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  Kagura am Mi Aug 05, 2009 4:51 pm

    Als Matiu ankam, blieb er erstmal eine Weile vor der Mühle stehen. Gerade schien die Sonne, was der Mühle einen gemütlichen, sicheren Schein verlieh. Oder ist es nur für mich so, da ich es mit diesen Augen sehe?, fragte er sich im Stillen, ging dann jedoch weiter. Nachdem er die Tür geöffnet hatte und hinter sich wieder verschlossen, musste er sich in der plötzlichen Dunkelheit erstmal wieder darauf einstellen. Als es soweit war, wechselte er die Steine aus, wobei ihm seine Gabe eine kleine Hilfe war. Juanne traf er in der Küche, er begrüßte sie und teilte ihr mit, dass er seine Aufgabe erledigt habe und er nun an die Arbeit gehen würde. Sie aber schlug ihm vor, dass er sich nach der Reise erstmal ausruhen sollte. Da gab er nach und beschloss sich erstmal was zu essen zu kaufen.
    --> Markt
    avatar
    Kagura
    Juno

    Anzahl der Beiträge : 284
    Anmeldedatum : 15.07.09
    Weiblich

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  Kagura am Fr Aug 07, 2009 12:58 am

    Matiu kam wieder an der Mühle an. Da er jedoch ziemlich getrödelt hatte auf dem Weg hierher, war es bereits Nacht.
    So schlich er sich vorsichtig duch das Gebäude bis in den Dachboden. Dort angekommen sah er in seinen Vorratsspeicher. Ich sollte mal bald wieder ein paar Sachen einkaufen, viel ist hier ja nicht mehr drin.
    Danach legte er sich ohne sich umzuziehen auf sein 'Bett'
    und schlief schnell ein, aber nicht unbedingt ruhig...
    avatar
    NPC
    Eunomia

    Anzahl der Beiträge : 322
    Anmeldedatum : 14.02.09

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  NPC am Fr Aug 07, 2009 5:19 pm


    Gregor kam aus seinem Zimmer gelaufen. Seine Frau schlief noch, doch er war schon aufgewacht. Als er in der Küche ankam, schaute er sich nach Matiu um. *Juanne meinte, er sei wieder zurück. Vielleicht schläft er ja noch oder ist drüben arbeiten.*, überlegte er sich und schnitt sich mit einem Messer ein Stück Brot ab.
    avatar
    Kagura
    Juno

    Anzahl der Beiträge : 284
    Anmeldedatum : 15.07.09
    Weiblich

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  Kagura am Sa Aug 08, 2009 12:08 pm

    Matiu drehte sich und versuchte es sich irgendwie gemütlich zu machen. Die Nacht war mal wieder grauenvoll gewesen. Zwar war er fast direkt eingeschlafen, jedoch war der Schlaf nicht wirklich erholsam. Wieder dieser schlimme Traum, oder eher diese grässliche Erinnerung, dachte der Einäugige und instinktiv hob er seine an die Stelle, wo früher mal sein rechtes Auge war. Ich war so dumm, so unendlich dumm, dachte er wieder und wieder. Als es endlich hell war, stand er auf und stieg die Treppe hinunter. Er würde später was essen. Jetzt ging er erstmal an das getrocknete Getreide, welches er grob sortierte, um die Stengel mit den Körnern später in den 'Ausleser' zu tun, was er nach ein paar Stunden auch tat. Mit ein wenig Handgeschick waren so schließlich nur noch die Körner Übrig, die er in einen extra Sack verstaute. Daraufhin ging er wieder auf den Dachboden - mittlerweile war er fast am verhungern, was ihm aber weniger was ausmachte. Er würde sogar noch länger ohne Essen aushalten, doch wenn man es hatte, konnte man auch gleich essen, bevor einem die Kräfte ausgehen. So nahm er zwei Fleischstücke mit und ging durchs Haus, wo er Luan, 'seinem' Hund, ein Stück gab und das andere selbst verspeiste.
    Jetzt muss ich wieder mal Einkäufe machen, dachte er wehmütig. Das wird teuer...
    Er geht...
    avatar
    Kagura
    Juno

    Anzahl der Beiträge : 284
    Anmeldedatum : 15.07.09
    Weiblich

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  Kagura am So Aug 09, 2009 2:41 pm

    Mit Armen voller Einkäufe ging Matiu zu seinem Unterschlupf und tat das Eingekaufte in den Vorratsschrank. Nun würde er erst wieder eine Woche bis zu den nächsten Einkäufen benötigen, aber zuerst musste er Wasser und Brot holen. Deswegen nahm er zwei Eimer, seinen und den der alten Müllern, und geht wieder.

    Mit den zwei vollen, großen Eimern kommt er nun wieder. Den einen der Müllersleute schleppt er zum üblichen Platz, während er seinen bis in den Dachboden schleift. Dort angekommen setzt er den Eimer neben den Vorratsspeicher, und legt einen kleineren Kühlstein hinein. Nach einem Schluck macht er sich wieder auf die Socken. Jetzt würde er sich erstmal waschen gehen. Seine ganze Kleidung war dreckig, und auch seine Arbeitskleidung war voller Mehl.
    Damit geht er wieder.

    Nach einiger Zeit kam er, nun sauber, wieder mit seinen Kleidern an. Er zog sich seine Arbeitskleider an und ging in die Küche, wo er auf Gregor traf. "Guten Tag, Gregor."
    avatar
    NPC
    Eunomia

    Anzahl der Beiträge : 322
    Anmeldedatum : 14.02.09

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  NPC am So Aug 09, 2009 6:25 pm


    Gregor saß bereits am Tisch und aß seine Scheibe Brot, auf die er ein Stück Wurst gelegt hatte, auf. Ohne eine Spur von Überraschung schaute er zu Matiu. "Guten Tag!", begrüßte er seinen Lehrling und versuchte ein kleines Lächeln, trotzdem sah er noch ernst aus. "Hattest du eine gute Reise?", fragte er nach und wollte sich noch vergewissern, ob er die Mühlsteine bekommen hatte, doch ging dann einfach davon aus.
    avatar
    Kagura
    Juno

    Anzahl der Beiträge : 284
    Anmeldedatum : 15.07.09
    Weiblich

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  Kagura am So Aug 09, 2009 6:31 pm

    Matiu nickte. "Ja, das Wetter war gut und ich hatte eigentlich kaum Probleme. Außer mit dem Händler. Die Stümper könnten Fränzosische Sandsteine nicht von Marmor unterscheiden.", sagte der Einäugige und rollte mit den Augen. "Aber ich hab sie am Ende doch bekommen und hier bereits eingesetzt." Dank meiner Gabe konnte ich sie auch perfekt einpassen.
    "Und hier? Ist alles in Ordnung?", erkundigte er sich aus echtem Interesse. Auch wenn seit zwei Jahren weder jemand geboren noch sterben konnte, waren die beiden Müller ja nicht mehr die Jüngsten.
    avatar
    [NPC]
    Non-player character

    Anzahl der Beiträge : 80
    Anmeldedatum : 08.08.09

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  [NPC] am So Aug 09, 2009 9:11 pm


    Gregor rollte im gleichen Moment wie Maitu die Augen. "Diese Händler von heute..." setzte er leicht Kopfschüttelnd an. Dann versuchte er jedoch wieder ein Lächeln, was ihm jedoch auch dieses Mal nicht so wirklich gelingen konnte. "Freut mich jedenfalls, dass du gesund wieder da bist." Das stimmte sogar mal ausnahmsweise. In der Zeit, die Matiu hier arbeitete, hat der alte Müller ihn bereits in gewisser Weise ins Herz geschlossen und wenn der Bursche nicht gesund nach Hause gekommen wäre...
    Er warf er einen kurzen Blick in die Richtung des Schlafzimmers und zuckte kaum merklich mit den Schultern, als er sich wieder Matiu zuwandte. "So wie immer." sagt er nur knapp.


    Zuletzt von [NPC] am So Aug 09, 2009 9:20 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Kagura
    Juno

    Anzahl der Beiträge : 284
    Anmeldedatum : 15.07.09
    Weiblich

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  Kagura am So Aug 09, 2009 9:18 pm

    Es freute ihn!Das war Matiu wirklich viel wert, denn schließlich redete der alte Müller nicht viel von Gefühlen, und das war eine echte Wertschätzung, die dem ehemaligen Straßenjungen viel bedeutet.
    Matiu nickte auf das Schulterzucken nur. Gregor war selbst nach 2einhalb Jahren noch genauso ruhig wie zu Anfang.
    "Ich gehe jetzt an die Mahlsteine und mache mal noch ein paar Säcke Mehl.", meinte er schließlich.
    avatar
    [NPC]
    Non-player character

    Anzahl der Beiträge : 80
    Anmeldedatum : 08.08.09

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  [NPC] am So Aug 09, 2009 9:27 pm


    Gregor nickte kurz. "Tu das." huschte es über seine Lippen und er ließ den letzten Bissen seines Frühstücks in seinen Mund verschwinden. Eigentlich würde er mit Matiu gehen, um nach zusehen, ob er denn alles richtig mache, aber er verspührte plötzliche Müdigkeit. Habe wohl doch noch nicht genug geschlafen... Er richtete sich auf und begab sich zurück in sein Schlafzimmer, wo er sich wieder neben seine Frau legte.
    avatar
    Kagura
    Juno

    Anzahl der Beiträge : 284
    Anmeldedatum : 15.07.09
    Weiblich

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  Kagura am Mo Aug 10, 2009 12:43 am

    Matiu sah ihm noch nach, bevor er sich auf den Weg machte. Sehr seltsam. Normalerweise würde Gregor mitgehen und gucken, ob ich denn auch alles richtig mache oder so... Aber was solls, ich schaffe es natürlich auch alleine. Dabei könnte ich auch mal meine Gabe testen....
    So holte er einen Sack und kippte ihn in die vom Wasserrad angetriebene 'Mahlmaschine', die das Weizen zermahlte.
    Jedoch nicht so fein, wie man es von Mehl kennt. Das wird später manuell getätigt. Jetzt aber sah er einfach nur zu, wie die neuen Steine arbeiten.
    Als es schließlich fertig war, füllte er das grobe Mehl in einen Sack und stellte ihn neben die nächsten Werkzeuge. Doch das würde er später machen gehen. Er zog sich um und ging hinter das Haus aufs Plumsklo (=D), bevor er sich auf dem Weg machte... Wohin weiß er selbst nicht genau...
    avatar
    Kagura
    Juno

    Anzahl der Beiträge : 284
    Anmeldedatum : 15.07.09
    Weiblich

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  Kagura am Di Aug 11, 2009 4:54 pm

    Matiu kam wieder, doch er beschloss nur ein paar Schlücke aus dem Wassereimer zu nehmen sowie etwas zu essen, danach würde er wieder gehen. So holte er sich zwei Äpfel, ein Brot und etwas Käse mit, bevor er zur Blumenwiese aufbrach.
    avatar
    Kagura
    Juno

    Anzahl der Beiträge : 284
    Anmeldedatum : 15.07.09
    Weiblich

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  Kagura am Di Aug 11, 2009 10:46 pm

    Spät kam Matiu wieder und schleppte sich müde ins Bett. Das er dabei auf niemanden traf, fand er nicht verwunderlich, schließlich war es schon spät. Obwohl er in einem -seiner Meinung nach- gemütlichem Bett lag, wollte er nie Augen nur ungern schließen. Denn er hatte Angst, wieder den Traum zu haben. Aber nicht schlafen bringt auf Dauer nichts. Dann wirds nur gefährlich., dachte er schließlich und schlief zögerlich ein...
    avatar
    [NPC]
    Non-player character

    Anzahl der Beiträge : 80
    Anmeldedatum : 08.08.09

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  [NPC] am Mi Aug 12, 2009 9:21 am


    Schon früh wachte das Müllerehepaar auf und machte sich an die Arbeit, während Juanne das Frühstück für ihre kleine "Familie" - sie sieht Matiu als Teil der Familie an - machte und Gregor beschloss das fertige Mehl, dass sich bereits im Lagerraum angesammelt hatte, zur Bäckerei zu bringen. So nahm er eine Schubkaare, packte drei große Säcke darauf und fuhr los. In der Küche und nach einer Weile auch im ganzen Haus konnte man einen lieblichen Duft von Pfannkuchen und einem Hauch Apfelmus, mit dem sie die Speiße füllte, genießen.
    avatar
    Kagura
    Juno

    Anzahl der Beiträge : 284
    Anmeldedatum : 15.07.09
    Weiblich

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  Kagura am Mi Aug 12, 2009 1:37 pm

    Matiu konnte den Geruch der Pfannkuchen riechen, und das bewegte ihn schließlich auch aus dem Bett. Er hatte mal wieder furchtbar geschlafen, würde das aber niemanden unter die Nase reiben. Schließlich war er es selbst schuld, unter solchen Gewissensbissen zu leiden, die ihn dann besonders Nachts einholten.
    Der Einäugige stand auf und ging in die Küche.
    "Guten Morgen, Juanne", begrüßte er sie und sah sie musternd an. "Alles in Ordnung?"
    avatar
    NPC
    Eunomia

    Anzahl der Beiträge : 322
    Anmeldedatum : 14.02.09

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  NPC am Mi Aug 12, 2009 1:56 pm


    "Guten Morgen!", begrüßte sie Matiu mit enem herzlichen Lächeln. "Ja, sicher. Ich habe Frühstück gemacht. Hast du hunger?", fragte sie fröhlich, während sie einen Teller voller Pfannkuchen auf den Tisch stellte. Sie hatte schon gedeckt und hoffte, dass ihr Mann bald zurück sein würde.
    avatar
    Kagura
    Juno

    Anzahl der Beiträge : 284
    Anmeldedatum : 15.07.09
    Weiblich

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  Kagura am Mi Aug 12, 2009 3:22 pm

    Der Magen des jungen Lehrlings knurrte. Jetzt Nein zu sagen wär eine Lüge. "Ja, etwas.", meinte er bescheiden und setzte sich an den Tisch. Er sah sich um. "Wo ist denn Gregor?"
    avatar
    NPC
    Eunomia

    Anzahl der Beiträge : 322
    Anmeldedatum : 14.02.09

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  NPC am Mi Aug 12, 2009 9:26 pm


    "Schön!", antwortete sie ihm mit einem zufriedenen Lächeln auf seine Aussage und stellte sich an den Tisch neben Matiu."Gregor bringt die Mehlsäcke in die Bäckerei.", erklärte sie ihm und schaute wieder leicht besorgt. "Hoffentlich geht es schnell, sonst werden die Pfannkuchen noch kalt." Sie überlegte kurz und schaute dabei auf den Tisch." Möchtest du auch etwas trinken?", fragte sie schließlich, als sie zu dem Kochbereich ging und sich ein Glas mit Wasser füllen wollte.
    avatar
    Kagura
    Juno

    Anzahl der Beiträge : 284
    Anmeldedatum : 15.07.09
    Weiblich

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  Kagura am Mi Aug 12, 2009 9:32 pm

    Natürlich die Bäckerei, dachte er und nickte in Gedanken. Dort kam das Mehl hauptsächlich an, aus dem restlichen wurde dann andere Sachen wie Nudeln (=D) hergestellt. Auf die Frage, ob er durstig war, verneinte er aber, er habe momentan keinen Durst. Matiu sah gespannt auf den Tisch. Er wusste jetzt nicht ob er auch auf Gregor warten sollte, bis er anfing. Beim Zweifelsfall natürlich.
    avatar
    NPC
    Eunomia

    Anzahl der Beiträge : 322
    Anmeldedatum : 14.02.09

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  NPC am Mi Aug 12, 2009 9:41 pm

    Die alte Faru setzte sich nun mit einer Tasse, die sie nun mit Wasser gefüllt hatte, auch an den Tisch und stellte diese ab. Nun blickte sie zu Matiu und sagte -trotz einem Lächeln- mit ernster Stimme:"Du kannst gerne schon anfangen zu essen. Gregor ist selber Schuld, wenn er nicht bis nach dem Essen warten kann." Sie nahm sich nun einen der Pfannekuchen und fing an ihn genüslich zu essen. *Vielleicht etwas zu süß.*
    avatar
    Kagura
    Juno

    Anzahl der Beiträge : 284
    Anmeldedatum : 15.07.09
    Weiblich

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  Kagura am Mi Aug 12, 2009 9:58 pm

    Nach der Aufforderung begann nun auch Matiu sich einen Pfannkuchen zu nehmen und diesen zu verspeisen. Jedoch musste er sich erstmal bremsen, es nicht einfach mit Händen zu essen, sondern nahm sich Messer und Gabeln. Selbst nach 2 Jahren war es noch immer Gewöhnungssache, auch wenn er es als unnötig ansah. Wozu mit Besteck, wenn mans auch mit Händen essen konnte?
    Aber schmecken tat es schon mal gut, was er auch sagte.
    avatar
    NPC
    Eunomia

    Anzahl der Beiträge : 322
    Anmeldedatum : 14.02.09

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  NPC am Do Aug 13, 2009 4:09 pm


    Juanne lächelte und freute sich darüber, dass es ihm schmeckte.
    Als sie fertig war, trank sie ihr Glas noch aus und schaute zur Tür. *Ach Gregor...* Sie seufzte innerlich und wendete sich wieder an Matiu. "Gehst du Morgen zu dem Kostümfestival? Das wird dir doch bestimmt gefallen."

    Gesponserte Inhalte

    Re: Die Mühle am Fluss

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do Dez 14, 2017 7:01 pm